Mt. Katahdin 👑👑👑 – Tag 153: Meile 2189 – 2194

Der letzte Tag. Nach fünf Monaten auf dem Trail ist es ein komisches Gefühl, dass heute Nachmittag alles vorbei ist.

Heute ist ein Samstag mit einer Super-Wettervorhersage. Dies bedeutet, dass der Berg heute wahrscheinlich sehr gut besucht sein wird. Das große Ziel, dass wir seit Georgia vor Augen haben, ist das Mt. Katahdin Zeichen auf dem Gipfel zu erreichen. Wir sind heute morgen um 04:30am losgelaufen, damit wir ein friedliches Gipfelerlebnis haben.

Auf den ersten Meilen war es noch dunkel – aber der Himmel war klar und wir konnten viele Sterne und den Mond sehen. Am Trailhead haben wir zwei weitere Stirnlampen gesehen – Never Better, den ich zuletzt in Hamburg / Pennsylvania gesehen habe, ist aus den gleichen Gründen früh mit seiner Freundin aufgebrochen um den Gipfel zu besteigen. Ein echter NoBo Hiker!

Der Trail war auf den ersten zwei Meilen gut zu laufen – bis wir die Baumgrenze erreichten. Dort mussten wir dann gleich unsere Wanderstöcke im Rucksack verstauen – die Hände brauchten wir von nun an zum Klettern. Es ging zum Teil vertikal bergauf, ein paar Stellen waren schon etwas beängstigend – den Gedanken, wie ich da wieder herunter kommen soll hab ich ganz weit weg geschoben 😅

Über hunderte Felsen führte der Trail 2 Meilen steil Bergauf – aber es hat total Spaß gemacht, dort hochzuklettern, auch wenn die Hände jetzt von den scharfen Steinen ziemlich aufgeraut sind.

Am Ende des langen Anstiegs war das Gateway – das Tor zum Gipfel! Für eine weitere Meile sind wir über ein Plateau gewandert, total entspannt.

Von dort aus konnten wir auch schon den Gipfel mit dem Kathadin Schild sehen! So nah!

Der letzte Anstieg zum Gipfel war moderat und einfach – und dann waren wir am Ende des Trails angekommen. Hallo, Mt. Katahdin!

GA-ME over!

Der Himmel war klar und wir hatten die beste Aussicht, die man sich auf dem normalerweise wolkenverhangenen Gipfel nur wünschen konnte 😍

Vor dem Gipfel hat Jay meine Krönungszeremonie durchgeführt. Ich habe jetzt alle drei Langstrecken-Wanderungen in den USA durchgewandert: PCT 2018, CDT 2021 und den AT 2022. Damit bin ich jetzt ein Triple-Crowner 👑 👑👑 Meinen Trailnamen erweitere ich daher auf Queen „Pocket Rocket“.

Es war warm und windstill, vorgestern waren es auf dem Gipfel noch gefühlte -8 Grad. Wir haben viele Fotos gemacht und eine lange Pause eingelegt. Von unserem Spot aus konnten wir die nächsten Wanderer beim Aufstieg beobachten. Es hat sich auf jeden Fall gelohnt, so früh loszulaufen – außer uns war nur Never Better mit seiner Freundin auf dem Gipfel. Gegen 9Uhr trudelten dann die ersten Tageswanderer ein.

Um 1030Uhr kamen immer mehr Menschen und es begann, sehr warm zu werden, also haben wir uns an den Abstieg gemacht. Jay hat allen uns entgegenkommenden Wanderern erklärt, was es mit meiner Krone auf sich hat so dass sie sich mit entsprechendem Respekt vor mir verbeugen konnten 😂

Der Abstieg war glücklicherweise nicht so schlimm, wie ich befürchtet hatte, wir sind gut nach unten gekommen, auch wenn wir oft auf dem Hintern bis zur Felskante rutschen mussten, um zur nächsten tieferen Ebene zu gelangen.

So richtig traurig wurde ich erst, als wir den Wald verlassen haben und den Parkplatz erreicht haben – wir haben hier so viel Zeit verbracht in den letzten Monaten und ich glaube, dass mir von allen drei Trails der AT am besten gefallen hat, einfach weil er so lebendig und grün ist: die anderen Trails haben kaum Laubbäume und hier gab es eine unglaubliche Vielfalt an Pflanzen und Tieren und Blüten und Pilzen. Natürlich gab es keine Sierra Nevada – ich versteh auch nicht so ganz, warum mir der Trail so gut gefallen hat (Regentage mal ausgenommen).

Beim Katahdin Stream Campground haben wir die Skogman Familie getroffen: Sie werden morgen den Berg besteigen und dann ab New Jersey den Rest des Trails Sobo laufen. Wir haben ihnen unsere letzten Gefrierbeutel und Energy-Geld gegeben, zudem konnten sie ihre Handys an unseren Power Banks aufladen.

Pünktlich um 16h wartete das Shuttle nach Millinocket auf uns und es war andere Zeit, sich zu verabschieden.

Jetzt sind wir in Millinocket – es ist eine sehr ausgestorbene Stadt mit sehr herunter gekommenen Häusern – wir bleiben nur eine Nacht und fahren morgen weiter nach Bangor. Jay will mich hier nichtmal zum Supermarkt laufen lassen weil es so eine komische Gegend ist – also bestellen wir uns heute Abend Pizza – das ist der einzige Lieferdienst, den es gibt.

In Bangor bleiben wir zwei Tage, bevor wir zurück nach Chicago fliegen. Anschließend verbringen wir noch ein bisschen Zeit in Ontario, bevor ich Ende September dann zurück nach Deutsch fliege.

Wir werden wohl nicht mehr allzuviel Wandern, da Jays Füße ja ziemlich gelitten haben – aber vielleicht nehmen wir das Faltkayak mit nach Kanada – dort gibt es ja viele schöne Seen 😍


9 Gedanken zu “Mt. Katahdin 👑👑👑 – Tag 153: Meile 2189 – 2194

  1. Ja Wahnsinn! Herzlichen Glückwunsch an euch beide und vor allem dir zu deiner Krone. Du bist eine echte Rakete 🚀!
    Vielen Dank für‘s Schreiben, wie immer haben wir gern mitgelesen. Deine Berichte werden uns beim Frühstück fehlen! 😄👍

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo Tina,

    Hut ab und eine tiefe Verbeugung….
    du hast es geschafft „Queen Pocket Rocket“.
    Mehr muss man nicht sagen.

    Ich hab noch den CDT und AT vor mir.
    Bin mal gespannt wohin deine nächsten Wanderungen gehen.
    Als Kurz-Trip kann ich die Pyrenäen empfehlen. Vom Mittelmeer zum Atlantik sind es 6 Wochen.

    Viele Grüße auch an Jay.

    Blanco.

    Gefällt 1 Person

  3. Super gemacht!
    Herzlichen Glückwunsch und großen Respekt!!!

    Was für eine Wende, dass dir der AT so gut gefallen hat, nachdem du doch eigentlich erst wenig Lust auf ihn hattest.

    Meinst du, dass du wieder in den USA landen wirst zum nächsten Langstreckentrail? Oder geht es ganz woanders hin?

    Viele Grüße aus Kanada,
    Luisa

    Gefällt 1 Person

  4. Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank, dass ich Eure tolle Reise ein kleines bisschen miterleben konnte.
    Ich bin schon gespannt was eure weiteren Pläne anbelangt.
    Allerbeste Wünsche aus dem Süden von Deutschland

    Gefällt 1 Person

  5. Herzlichen Glückwunsch und freut euch, dass das Wetter es so gut mit euch gemeinet hat.
    Katahdin in Sonne und Wärme, ein absoluter Glücksfall.
    Schade, das mit Millinocket. Ich habe ganz tolle Erfahrung dort im Appalachian Trail Cafe, dem Hostel und den Menschen gemacht.

    Gefällt mir

  6. Queen Pocket Rocket,
    I found your blog from Jay Wanders Out. I have enjoyed reading your perspective of the hike. I loved your sense of humor and seeing your beautiful smile on Jays‘ videos! Watching and reading about your hike was my „go-to“ encouragement all through the summer. You two had a fabulous summit day and watching Jay’s video made me a little teary-eyed! I look forward to seeing more adventures from you two! God bless you both!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s