Noch mehr Regen 🌧 – Tag 142: Meile 2017 – 2039

Es hat die ganze Nacht durchgeregnet. Und auch am Morgen hörte es nicht auf. Es gibt ja nichts schlimmeres, als morgens in die nassen, kalten Klamotten und Schuhe zu schlüpfen 🥶

Am Vormittag sind wir noch den Little Bigalow Peak hochgelaufen – wieder ohne Aussicht.

Fast zumindest: an einem Viewpoint waren wir zufällig zwischen den Wolkenschichten und konnten den See unter uns sehen.

Klettern bei Regen ist übrigens zum Teil echt rutschig:

Nach den Bigalows wurde es zum Glück flach: wir konnten endlich mal wieder gute Meilen hinlegen. Der Trail führte dabei an einigen Seen entlang – bei Sonne wäre dies sicher noch schöner gewesen 😅

Auf dem letzten Abschnitt mussten wir aufpassen: ein Falke in der Gegend hat schon mehrere Hiker angegriffen. Man soll – sobald der Ruf des Falken ertönt – seine Wanderstöcke nach oben halten, damit diese angegriffen werden. Zum Glück ist uns der Falke nicht begegnet.

Heute haben wir auch endlich mal wieder vernünftige Meilen gelaufen: 23. allerdings haben die Füße am zweiten nassen Tag ziemlich gelitten (auch wenn es nicht regnet waren doch die ganzen Büsche noch nass).

Während des schnellen Laufens habe ich Jay ein paarmal gefragt, ob es zu schnell ist. Nein, alles gut. Bis zum Abend – plötzlich war es der schlimmste Tag auf dem Trail und die Schienbeine fangen an zu schmerzen 🤷‍♀️


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s