Bigelow Mountains – Tag 141: Meile 2006 – 2017

Heute hat es den ganzen Tag lang wie aus Kübeln gegossen – aber wir haben durch Corona schon so viel Zeit verloren, zudem sollen die nächsten zwei Tage auch noch regnerisch sein, so lange können wir nicht warten!

Am Vormittag hat das Wandern auch trotz regen Spaß gemacht – wir hatten so viele Anstiege, da wurde uns gut warm dabei.

Von den Gipfeln hatten wir leider keine Aussicht außer der Wolke – aber das kennen wir ja bereits. Schade – denn die Bigelows sollen einer der schönsten Abschnitte sein.

Zur Mittagspause haben wir zum Glück Unterschlupf in einem Shelter gefunden – so konnten wir wenigstens in Ruhe essen.

Am Nachmittag wurde es dann kälter – und ab 16h wurde der Regen zu Starkregen, der Trail war ein Bach. Meine Füße wurden richtig kalt, irgendwann wurde ich gar nicht mehr richtig warm. Und der Trail wurde felsiger und felsiger, so dass wir kaum noch voran gekommen sind.

Eigentlich wollten wir heute 15 Meilen laufen… aber als wir nach 10 Meilen um 17h einen Campspot erreicht haben, hat es mir echt gereicht. Die Füße waren aufgeweicht und alles war nass. Zudem war mir super kalt und ich hab viel zu viel gegessen – hoffentlich bleibt es nicht so kalt ansonsten reicht mein Essen nicht ☹️ Und mit einer hungrigen Tina ist nunmal nicht zu spaßen.

Morgen soll es auch weiter regnen – das wird bestimmt toll, wenn wir das Zelt zwischendurch nicht trocken bekommen 😅

Ich habe heute auch null Fotos gemacht, da mein Handy wegen des Regens den ganzen Tag lang sicher und trocken im Gefrierbeutel war – vielleicht bekomm ich ein paar Screenshots von Jays Videos, for GoPro kommt besser mit dem Regen klar.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s