Stratton Mountain – Tag 104: Meile 1634 – 1649

Es hat die ganze Nacht geregnet. Und den ganzen Morgen – zumindest bis 9 Uhr. Heute sollte eh nur ein kurzer Tag werden, daher haben wir den Regen abgewartet und sind erst um 0930h losgelaufen.

Wir dachten wir wären spät dran – aber alle anderen haben auch das Wetter abgewartet – wir sind also nicht die einzigen Faultiere 🦥

Nach vier Meilen gab es gleich doppelte Trailmagic! Getränke, Chips, Snacks, Kaffee, Sandwiches – genau was wir vor dem langen Anstieg heute brauchten.

Der Trail führte nämlich 1.700ft bergauf auf den Mt. Stratton. Dort oben gab es einen Aussichtsturm, von dem aus wir – haltet Euch fest – eine tolle Aussicht hatten.

Allerdings hat der Turm im Wind ganz schön doll gewackelt 😬

Auf diesem Abschnitt sind total nette Hiker unterwegs, endlich sind wir die kreischenden Mädels los 😅

Eigentlich wollten wir heute Abend beim Shelter übernachten- das wäre aber eine halbe Meile abseits vom Trail gewesen mit nur wenigen Zeltmöglichkeiten. Im Wald haben wir einen versteckten Campspot gefunden – total schön.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s