Raupen, Seen und Trail Magic – Tag 97: Meile 1537 – 1553

Mein Albtraum ist zum Glück nicht wahr geworden: unser Zelt war am Morgen nicht mit Raupen bedeckt. Und es wurde auch nicht inklusive uns von Raupen aufgefressen.

In Massachusetts darf man wieder nur an bestimmten Orten zelten. Heute könnten wir 16 oder 24 Meilen laufen – da es heute richtig heiß wird, waren Jay 24 zu viel. Also spazieren wir 16 Meilen. Heute Morgen haben wir bis 7 Uhr ausgeschlafen, jetzt fühle ich mich auch nicht mehr erschöpft.

Der Tag heute war sehr mückenlastig da wir an vielen Biberseen vorbei gelaufen sind.

Nach dem zweiten Anstieg habe wir eine Straße überquert – und haben den Trail Stand entdeckt! Ein Kühlschrank mit Sodas und Gefrierschrank mit Eis zum Verkauf an die Hiker – perfekt bei dem Wetter!

Anschließend ging es noch einmal 1.000ft bergauf und dann ein paar Meilen durch den Wald. Mich hat mal wieder fast ein Hund gebissen. Ich halte bei unfreundlichen Hunden immer die Stöcke vor mich, normalerweise halten die Hunde davon nen Meter Abstand. Der Hund heute war „ ganz lieb und hat nur Angst vor meinen Wanderstöcken“, deswegen ist der knurrend auf mich zu und in die Stöcke gerannt. Wahrscheinlich mag der keine Stöcke, weil sich schonmal jemand damit verteidigen musste 🤷‍♀️ irgendwann hat der Besitzer ihn am Halsband gepackt.

Heute Abend zelten wir nahe eines Sees – allerdings ist hier richtig viel los. Glücklicherweise haben wir einen Spot abseits des Trubels gefunden. Das Gute: die Raupenplage ist hier noch nicht angekommen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s