Jayna Gap = 0 – Tag 91: Meile 1442 – 1468

Zum Glück hat mich in der letzten Nacht kein Baum erschlagen – es wurde noch ganz schön stürmisch.

Der Trail war heute sehr abwechslungsreich und der Boden wieder schön zu laufen – ich bin froh, eine Felsenpause zu haben.

Am Vormittag bin ich an dem „Nuclear Lake“ vorbeigelaufen- hört sich ja nicht grade einladend an, aber ganz vielen Schildkröten gefiel es dort wohl gut.

Anschließen bin ich an einer unglaublich großen Eiche vorbeigelaufen- das war die Dover Oak, die größte Eiche entlang des AT und 300 Jahre alt.

Der Trail führte über ein paar Wiesen – und dann kam ich schon an der Stelle entlang, an der Jay gestern gezeltet hat. Er ist mir jetzt nur noch 3 Stunden voraus!

Über einen Steg ging es dann für eine Weile querfeldein durchs Schilf.

Danach musste ich Bahnschienen überqueren – anscheinend kann man von New York City hier auch mit dem Zug herfahren.

So langsam gehen meine Nahrungsmittel zur Neige – da war ich froh, einen Food Truck in der Nähe des Trails zu entdecken!

Am Nachmittag habe ich dann New York State schon wieder verlassen- jetzt bin ich in Connecticut.

Die letzten paar Meilen waren nochmal anstrengend – der längste Anstieg ist ja gerne am Ende des Tages.

Um 18:30h bin ich endlich bei der Campsite angekommen, und bei Jay ❤️ Endlich habe ich ihn eingeholt – ich hätte ja nie gedacht dass ich mal nem Typen 1.468 Meilen hinterherlaufen werde 🤣

Mein Zelt schicke ich morgen nach Hause bzw. zu Jays Schwester – von jetzt an wohne ich bei Jay in seinem Duplex Zelt.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s