Aufholjagd – Tag 90: Meile 1414 – 1442

Zum Glück habe ich die Feiermenschen mit Ohropax nicht mehr gehört 🥳

Heute war ein sehr langer aber ereignisloser Tag.

Erinnert Ihr Euch noch an das muffelige Mädchen, dass in Virginia im Hostel so schlechte Laube verbreitet hat? Die habe ich heute gesehen. Die hat immer noch schlechte Laune.

Nach 19 Meilen habe ich bei einem Shelter gestoppt aber da waren komische Leute – die haben nichtmal zurück gegrüßt. Da habe ich nur schnell Wasser aufgetankt und bin weiter.

Bei Meile 22 wollte ich eigentlich zelten. Aber es war erst 16:30h als dort ankam und etwas windiges. Daher habe ich mich dazu entschlossen, noch zum nächsten Shelter zu laufen. Bei einem offenen Abschnitt konnte ich in der Ferne die Catskills sehen.

Kurz vor dem letzten Anstieg bin ich noch an einer riesigen Eiche vorbeigelaufen – kaum zu glauben dass die erst 300 Jahre alt sein soll

Das wandern hat auf diesem Abschnitt total viel Spaß gemacht, vor allem weil der Trail einfach ein Waldpfad ist und keine Kletterwand. Allerdings ist das rechte Knie jetzt etwas empfindlich – das fand das lange Treppensteigen gestern schon nicht so gut.

Hauptsache es hält morgen nochmal 26 Meilen durch – dann hätte ich mein Etappenziel – Jay – nämlich erreicht. Eigentlich wollte ich es ja auf diesem Abschnitt langsam angehen lassen… mit 54 Meilen in zwei Tagen wird das aber nichts 🙈

Hier beim Shelter stürmt es so richtig, ich hoffe, dass kein Baum umkippt und auf mir landet.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s