Die Smokies können so schön sein 😍 – Tag 18: Meile 211 – 231

Heute Morgen haben wir mal ausgeschlafen – es stehen heute keine Unwetter an, daher sind wir erst um 7 Uhr losgelaufen.

Anfangs bin ich nur durch den Nebel gelaufen… lohnt es sich, den Abstechee zum Aussichtspunkt Charlie’s Bunion zu machen? Kurz vorher klarte es auf – aus dem Tal stiegen die Wolken wie Rauch nach oben – daher wahrscheinlich Smokie Mountains.

Nach dem Bunion habe ich Skipper und Sheep wiedergetroffen, die sind die Hauptroute gelaufen. Nach einer Meile haben wir einen Buff auf dem Trail gefunden – sauber und trocken. Gestern Nacht gab es krasse Gewitter mit Starkregen – der kann da noch nicht lange liegen und vor uns ist eigentlich nur der Quitter. Erstmal mitnehmen.

Die Wanderung war heute total schön: es gab etliche Aussichtspunkte mit klarer Sicht auf die Berge – ich hab mehr Pause gemacht, als das ich gelaufen bin.

Dort wo die Sonne die Erde getroffen hat, ist die Feuchtigkeit richtig verdampft.

Wirklich warm war es heute aber den ganzen Tag über nicht – sogar bergauf bin ich mit Fliess und Handschuhen gelaufen.

Ein paar Meilen vor dem heutigen Shelter ist Quitter an mir vorbeigelaufen- es war sein Merino-Buff, er war froh dass wir den aufgesammelt haben. Quitter sammeln wir morgen übrigens auch auf, der fährt mit uns nach Hot Springs.

Das Shelter war krass überlaufen und auch die Campspots um das Shelter waren alle belegt. Quitter hatte aber einen Tipp von einer Rangerin bekommen und hat uns einen guten Campspot gefunden.

Insgesamt sind wir heute zum zweiten Mal 20 Meilen gelaufen – der Schneesturm soll gegen Mittag reinziehen und unser Shuttle fährt um 13h – hoffentlich passt das. Die 20 Meilen mit 4.200ft Anstieg waren echt easy – ich frage mich, ob ich meine Trail legs schon wieder habe – dafür ist es eigentlich ein wenig früh. Ich bin weder erschöpft noch tut irgendwas weh – gut so!

Ich bin aber froh, wenn ich morgen im Hotel bin – auch wenn wir uns vielleicht etwas verbucht haben. Wir hatten gestern ja nur ganz wenig Handyempfang und haben das erstbeste Motel gebucht. Von den Bewertungen her, die wir heute mit Empfang auf einem Gipfel lesen konnten ist es wohl eher das Letzbeste 🙈 Hauptsache trocken. Und warmes Wasser. Und keine Bedbugs. Würmer im Badezimmer – wenn’s sein muss.

Heute Nacht kann es schon bis -6 Grad kalt werden – ich hoffe, es bleibt warm genug so dass ich etwas schlafen kann…


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s