Springer Mountain – Tag 1: Meile 0-10

Heute ist FrĂŒhlingsanfang- ein guter Tag, um die Wanderung beim Spring-er Mountain zu starten 🙂

Mit einem Shuttle bin ich erstmal bis zum Visitor Center bei den Amicalola Falls gefahren und hab meinen AT Tag abgeholt – den bekommt jeder Thru-Hiker. Jay ist #54 – zwei Monate spĂ€ter hab ich jetzt #1698 bekommen. Im Visitor Center konnte man auch den Rucksack wiegen lassen – 24.98lbs inkl. Essen und Wasser – viel zu schwer! Nach den Smoky Mountains werde ich ein paar warme Sachen nach Hause schicken.

Von dort aus ging es weiter zum Springer Mountain Trailhead – von dort geht es eine Meile hinauf, zum Startpunkt des Appalachian Trails. Danach geht es wieder auf dem gleichen Weg zurĂŒck. Als ich dort ausgestiegen bin, war dort schon eine Rentergruppe, die auch den AT wandern wollen. „Bist Du Tinaaa???“ Plötzlich wollten alle mit mir Fotos machen, weil die alle Jays Channel so toll finden
 zum GlĂŒck lasse ich mich meist nicht filmen, ich finde die Aufmerksamkeit etwas absurd.

Dann ging es endlich los! Es weniger los, als ich befĂŒrchtet hatte, anfangs hatte ich Springer Mountain sogar ganz fĂŒr mich alleine. Dort muss man dann einmal den ersten White Blaze – die weisse Markierung berĂŒhrten. Diese weißen Balken weisen einem den Weg bis nach Maine.

Die BĂ€ume sind noch recht kahl – was aber nicht schlecht ist, da man so zumindest die Berge sehen kann – schon bald wird alles zugewachsen sein.

Auf einem Abschnitt kam mir ein Wanderer entgegen, der etwas verloren schien. Er hat den Weg nicht gefunden – da hab ich ihn auf die weißen Markierungen hingewiesen. Aber der wollte mir lieber nicht trauen, sondern den anderen Wanderer im grĂŒnen Shirt fragen – das ist nĂ€mlich ein Thru-Hiker, der wandert ĂŒber 2.000 Meilen! Na, der muss es dann wohl wissen 😂

Schon bald habe ich von den beiden Herren viele RatschlĂ€ge bekommen, wie ich zu wandern hab, gemischt mit EinwĂ€nden, dass man sich als Frau lieber eine Gruppe suchen soll. Und so eine lange Wanderung sei nicht zu unterschĂ€tzen! 
 danke fĂŒr die Hinweise đŸ€·â€â™€ïž die beiden sind selber ĂŒbrigens noch keine Langstrecke gelaufen. Ich will ja nicht sagen, dass man als Frau unterschĂ€tzt wird, aber manchmal wird man als Frau unterschĂ€tzt.

Na gut – im Moment sehe ich auch nicht sehr athletisch aus und die Waage zeigt zahlen die ich dort noch nie gesehen habe – aber komischerweise bin ich selbst wenn ich langsam gehe noch schneller als alle anderen. Um mich mit meiner Unfitness nicht zu verletzen, laufe ich die ersten paar Tage nur 10 Meilen am Tag – wobei das heute echt schon sehr gemĂŒtlich war – und dabei bin ich erst um 11 Uhr losgelaufen.

Aber so konnte ich kleine Abstecher machen – wie zu den Long Creek Falls, einem schönen, kleinen Wasserfall.

Momentan starten ca. 60 Hiker pro Tag – und die tummeln sich dann alle bei den Sheltern, den HĂŒtten in denen man gemeinsam mit Schlange und Maus ĂŒbernachten kann. Als Bonus kann man sich dann mit dem Noro- oder Hantavirus anstecken, Schnarchern lauschen oder mit der Partygruppe feiern.

Ich bin nach dem Shelter noch zwei Meilen weitergelaufen und habe einen schönen, kleinen Campspot gefunden. Zwar ist 1630h etwas frĂŒh zum zelten, aber ich muss es ja langsam angehen lassen. Es ist ĂŒbrigens kein einziger anderer Wanderer mehr an mir vorbeigekommen – verrĂŒckt dass wirklich alle beim Shelter ĂŒbernachten. Sag ich jetzt so. Vielleicht frisst mich ja heute Nacht der BĂ€r weil ich alleine bin đŸ»

Heute Nacht wird es kalt – bis -2C. Ich hoffe, es war kein Fehler von meinem Western Mounteneering Schlafsack zu einem Quilt zu wechseln


Fazit vom Tag 1: Es ist wunderschön, wieder im Wald zu sein, zu laufen und den Wald und die Erde zu riechen. Zudem hat mir die Abwesenheit von LÀrm sehr gefehlt.

Meilen bis zum Northern Terminus: 2.184

Meilen bis ich Jay eingeholt habe: 460


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s