Lordsburg 🛏 Tag 5: Meile 69 – 84

Gestern bin ich den ganzen Tag lang auf Pyramide Peak hinzu gelaufen, heute ging es einmal rundherum.

Auf dem Weg bin ich lediglich einigen Kühen begegnet, die mich skeptisch beäugt haben. Wenn man den ganzen Tag niemanden sieht. Freut man sich echt über ein paar Kühe 🐮

In der Ferne an einem CDT Post hing etwas oranges – was das wohl sein kann? Als ich näher kam, erkannte ich einen Hiker, der sich in dem spärlichen Schatten ausruhte. Der war aber wohl i.O., nur etwas geschafft von der Hitze (heute gab es weder Wind noch Wolken)

Ein letztes Mal habe ich Jay beim Water Cache getroffen. Als ich meine Socken ausgezogen habe, sah mein kleiner Zeh gar nicht gut aus: Trotz Tape hat sich die Blase verdoppelt. Ich versteh das nicht – es sind doch die gleichen Schuhe wie auf dem PCT? Naja, in der Stadt gibt es ja einen Ruhetag.

Die letzten sieben Meilen führten über etliche Hügel und meine Aufregung stieg, als ich in der Ferne Lordsburg sehen konnte. Nur der Zeh hat weiter geziept. Als ich nochmal nachgesehen hab, ist die Blase gewandert – die hatte wohl zu viel Wasser und ist jetzt auch vorne am Zeh – Ihgitt. Nochmal neu getapet, die letzten Meilen bin ich dann im Schongang gelaufen, damit das Ding bloß nicht platzt.

In Lordsburg hatte ich dann nochmal zwei entspannte Meilen auf der Straße, bis ich endlich beim Etappenziel, dem McDonalds angekommen bin. Seitdem der Trail Angel Apple gestern von dem mcDonalds erzählt hatte, konnte ich an nichts anderes mehr denken.

Lordsburg ist nicht die beste Trail Stadt – es gibt nur wenige Restaurants die an vielen Tagen geschlossen haben, der Supermarkt schließt um 19h und es gibt keinen öffentlichen Laundromat. Aber es gab gutes Essen, ein Truck Stop hatte ne Waschmaschine und beim Zero machen auch die Öffnungszeiten nichts aus.

Achtung eklig! 🤢

Im Hotel habe ich dann, als ich sauber war, die fette Blase aufgestochen – da war ein ganz schöner Druck drauf, das Wasser ist wie eine Fontäne rausgespritzt. Zum Glück tut das ganze nicht weh und sieht auch nicht entzündet aus.

Zum Abendessen waren wir dann noch einmal aus. Es waren komischerweise keine anderen Hiker da. Die lungerten alle vor ihrem Hotel herum. Etwas erschreckend wie viele da waren.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s