Bienenstich 🐝- Tag 128: Meile 2311- 2334

Nein, es geht hier leider nicht um Kuchen – soviel kann ich schonmal verraten…

Heute morgen tröpfelte es und es war sehr kalt, hab daher länger geschlafen und gewartet, bis die Sonne rauskam. Als ich um 8 Uhr losgelaufen bin waren schon Flecken vom blauen Himmel zu erkennen.

Nach dem ersten Anstieg hat sogar der Mt. Rainer nochmal aus den Wolken rausgeguckt – heute wird’s wieder ein schöner Tag!

Irgendwann hat sich eine Fliege auf meine Schläfe gesetzt, diese nervigen Viecher! Mit meiner Hand wollte ich sie verscheuchen… da sticht mir plötzlich was in meine Schläfe, wie mit einer großen Nadel. Toll – das ist dann wohl keine Fliege gewesen. Viele hatten schon berichtet, dass die Bienen grade sehr aggressiv sind. Und ich hatte sogar noch den Stachel in der Schläfe, ein Hiker der zum Glück vorbeikam konnte den aber mit meiner Pinzette ziehen. Mein Kopf hat aber ganz schön gepuckert – wurde aber zum Glück nicht dick. Bin dann ohne Allergietablette weiter… aber es hat noch sehr lange gepuckert und gestochen – Mistviecher!!

Der Trail war aber wieder schön heute – sehr offen an den Berghängen und an vielen Seen entlang. An einer Stelle habe ich einen sandfarbenen Hund gesehen – der lief aber abseits vom Trail. War natürlich kein Hund sondern ein kleiner Koyote.

Hier ist es jetzt unglaublich kalt geworden – hoffentlich ist dies kein früher Wintereinbruch… heute beim Abendessen haben wir alle gezittert , wenn es morgen wieder so kalt ist dann koche ich im Zelt, egal ob das Mäuse anlockt! Aber in meinem Schlafsack ist es ja zum Glück immer warm 😊


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s