Luzifer Mountain- Tag 103: Meile 1773 – 1803

Der Trail führte heute um den Luzifer Mountain herum – und ich kann Euch sagen, der Name des Berges beschreibt den Abschnitt sehr zutreffend 😃

Heute Morgen ging es jedoch erstmal harmlos los – sogar der Himmel zeigte ein blasses blau anstatt des üblichen Qualmes. Zur ersten Wasserquelle waren es 11 Meilen – kurz vor der Quelle hab ich Jin wiedergetroffen, der ist mit mir am gleichen Tag gestartet, zuletzt hab ich ihn aber in Mammoth Lakes getroffen. Er war zwischendurch 10 Tage in Island um mit einem neuen Esta einreisen zu können 😃 naja und ist hier da er ein Stück übersprungen hat 🤷‍♀️

Bei der Wasserquelle sammelten sich alle Hiker an – wie damals in der Wüste. Doofe waren dabei, da hatten wir heute schonmal recht saubere Luft, da müssen die mit Zigaretten die Luft verpesten…

Der nächste Abschnitt hatte 14.4 Meilen ohne Wasser. Das ist kein Witz. Drei kleine Hügel hoch und runter, gefolgt von einem längeren Anstieg hoch zum Mt. Lucifer. Dort waren alle Bäume verbrannt. Abgebrannte Bäume spenden keinen Schatten.

Zudem war es felsig und steil und warm wie in der Hölle. Für die letzen 7 Meilen hatte ich nur noch einen Liter Wasser (mein Wasserbeutel hat ein Leck…) da musste ich ganz schön streng rationieren…

Jede Viertelstunde drei kleine Schlucke…aber ich habe die Höllen hinter mir gelassen – das schönste heute war an dem kleinen, kühlen Bach anzukommen. Dort gab es ganz viele Babyfrösche.

Nach 30 Meilen war heute für mich Schluss. Im Wald macht grad irgendein Tier komische Geräusche.. hoffentlich ist das ein röhrender Hirsch und kein Bär. Ich hätte mal Bärengeräusche studieren sollen. Zudem würde ich angenagt – ich verdächtige die Riesenameise, ich hab 5 dicke, gelbrote Stellen…

Morgen habe ich nur noch 18 Meilen bis zum Crater Lake zu wandern. Die anderen sind heute bis nach 20h weitergelaufen – aber ich hab gerne um 19h mein Zelt aufgestellt.

Übrigens: Snocket, Snot-Rocket heißt so, weil sie einmal beim Essen so doll lachen musste, dass ihr der Salat aus der Nase wieder herauskam 😃

Und: 1800 Meilen!!


2 Gedanken zu “Luzifer Mountain- Tag 103: Meile 1773 – 1803

  1. Huhu,
    kann das sein, dass ich dich gestern, am 11. gegen 17 Uhr an der Ecke kurz vor Meile 1.912,5 getroffen habe? Ich hatte dich vorbeigelassen, aber da ich in der Musik vertieft war, warste schon vorbei, als es bei mir klick gemacht hat. Außerdem dachte ich, dass du erst kurz nach Ashland wärst und überrascht, dass du schon nach Shelter Cove warst.

    Gefällt mir

    1. Ja dort war ich am 11.8. – hab extra immer Ausschau gehalten ob ein SoBo Deutsch aussieht – schade dass wir uns verpasst haben! Von Etna sind es ja nur ein paar Tage bis Ashland gewesen – und in Oregon bin ich gut vorangekommen. Viel Spaß auf dem Weg in den Süden!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s