Marble Mountains – Tag 96: Meile 1615 – 1649

Als ich heute morgen aufgewacht bin, war alles nebelverhangen. Rauch. Die Sonne ist als ein komischer roter Ball aufgegangen.

Vormittags war die Sicht einigermaßen okay – aber im Licht der aufgehenden Sonne sieht einfach alles schön aus 💖

Je weiter ich nördlich lief, umso weniger Sicht hatte ich – aber es riecht kaum und ich bekomme gut Luft. Auf halber Strecke kam mir heute ein SoBo entgegen. Wenn ich noch keinen Abschnitt übersprungen habe, sagt er, dann sollte ich auch den Ashland Abschnitt laufen. Es wird nur langweilig. Gut, die schlechte Sicht halte ich schon für 150 Meilen aus! Hauptsache ich bekomme Luft.

Auch wenn’s kein Panorama in der Ferne gibt – der Trail hat immer noch viele Wildblumen, an einigen Stellen waren unheimlich viele Schmetterlinge- und heute habe ich ein Reh mit zwei kleinen Kitzen gesehen, das war sehr niedlich.

Der Abschnitt heute führt durch die Marble Mountains – ich bezweifle, dass die Felsen aus Marmor sind – aber wer weiß!

Am Nachmittag führte der Trail nur durch dichtes Gestrüpp – und hin und wieder musste ich eine Raupe von meiner Bluse entfernen… im Haar hatte ich zum Glück keine… glaub ich 😃

Übrigens: Heute gibt es wieder einen neuen Streckenrekord: 34.5 Meilen – ca. 55km mit 9.650ft / ca 3000 Höhenmeter Abstieg.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s