Old Station – Tag 84: Meile 1350 – 1373

Diese Woche hat sehr viele Ablenkungen: Gestern Drakesbad, heute Old Station, Übermorgen Burney Ranch und Falls. Dementsprechend fallen die Meilen kleiner aus – aber ich habe noch Meilenguthaben i.H.v. 25 – schließlich habe ich ja den Zero in Chester nicht genommen.

Um 15h sollte das Motelzimmer fertig sein – zwischen uns lagen heute morgen 23 Meilen, also bin ich schon um 6 Uhr los, schließlich will ich ja die FĂŒĂŸe etwas hochlegen.

Der Trail war heute wieder sehr schön zu laufen, Bones sagte: wie auf einem Fließband und damit hatte er recht – schade nur, dass das Fließband still steht und wir drĂŒber laufen mĂŒssen 😀 An einem See musste ich viel Wasser holen – 3 Liter, da die nĂ€chste Quelle 12 Meilen entfernt war und es heute evtl ĂŒber 30 Grad warm werden sollte. An dem See ist ganz flink ein Reh mit einem Kitz vorbeigehuscht.

Der trockene Abschnitt hatte keinen Schatten, da es hier einen Waldbrand gegeben haben muss – traurig, die toten BĂ€ume zu sehen, aber BrĂ€nde gehören ja zum Kreislauf, sofern diese nicht von Menschen verursacht wurden. Es war schön zu sehen, das schon wieder die ersten kleinen Tannen aus dem Boden sprießen.

Am Horizont sehe ich seit Tagen einen sehr dominanten Berg – bin mir immer noch unsicher, ob es Lassen oder Shasta ist.

Beim Abstieg an einem Fluss hab ich Bones wieder getroffen- „Gehst Du bei der ersten oder zweiten Kreuzung nach Old Station raus?“ fragt er mich… öhhh zweite Kreuzung? Da ist mir was entgangen. Das Motel ist leider 2.5 Meilen von dem Restaurant entfernt….

Letztendlich war es kein Problem, nachdem ich geduscht habe boten mir sofort ein paar Amis an, mich zu fahren – und haben mir vorher noch ein Bier in die Hand gedrĂŒckt. Beim Restaurant hab ich dann auch ein paar Hiker wiedergetroffen, war ganz schön. Und ich hab viel gegessen: Milkshake, Burger, Pommers, Bier… was man fĂŒr den Hike nicht alles auf sich nimmt 😋

ZurĂŒck zum Hotel musste ich wieder trampen… aber es kamen keine Autos… aber ein LKW. Und der hat auch noch angehalten – GlĂŒck gehabt! Der Fahrer kommt hier aus der Gegend – und hat mich bis vors Motel gefahren. Dort standen 3 Typen und wollten in die andere Richtung… ne halbe Stunde spĂ€ter standen sie immer noch. Bisher hab ich meistens echt GlĂŒck gehabt – aber ich seh wohl auch harmlos aus, nichtmal der Polizist zieht den SchlĂŒssel aus der ZĂŒndung wenn ich im Auto sitze und er aussteigt 😃

Ich bin schon ein Snob – alle anderen Zelten, aber ich will unbedingt ein Zimmer… erst auf dem Trail lernt man Badezimmer mit WC und Dusche, Klimaanlagen und Queen Size Betten zu schĂ€tzen ❀

Fun Fact: Die Trulli von dem Buch „Wild“ wird im Restaurant ĂŒbrigens auf der Karte zitiert:


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s