Tag 75: Meile 1161 – 1187

26 Meilen! Und dabei musste ich schon wieder viele Pausen machen. Heute war der Trail so einfach – relativ flach und schöner Waldboden, da flogen die Meilen nur so dahin. Ich bin heute morgen aber auch schon um 6 Uhr gestartet – Dr. Pineapple und Slippy sind um 5 Uhr aufgestanden- und in der Hütte wacht dann einfach jeder auf. Um 9:30am waren die ersten 10 Meilen geschafft, die 20 nach einer großen Pause um 13:30am. Bei der zweiten Mittagspause habe ich den Co-Piloten getroffen. Der läuft heute schon in den nächsten Ort Sierra City hinein. Das ist sehr verführerisch aber ich habe Angst dass meine Füße und Knie nach 35 Meilen Probleme machen. zudem schließt alles früh in dem Ort – da laufe ich lieber morgen früh ein paar Meilen rein. Mein Handy nervt immer noch – alle haben vollen Empfang – und ich bekomm nichts. Muss wohl am Handy liegen… Heute Nacht kommt mit Sicherheit der Bär. Um 17h hab ich schon mein Ziel erreicht: Ne kleine Zeltstelle nahe eines Abhanges – und es ist weit und breit kein Mensch zu sehen. Ich bin echt gut im Bear Baggen! Der zweite Wurf hat heute schon gesessen – allerdings ist der Ast relativ dick – hoffentlich kann der Bär darüber nicht zu meinem Sack robben. Naja sind eh nur noch zwei Müsliriegel und ein paar M&Ms drinne. [Nachtrag: Es ist doch noch ein später Wanderer gekommen, meine Schreie würden also gehört werden.]Heute hatte ich gar keine Lust zu kochen – so alleine wird man schnell faul. Aber essen muss ja sein – heute gab es Mountain House Lasagne – eine Delikatesse, insbesondere da ich gestern Abend die Mac‘nCheese runterwürgen musste, da das Geschmackserlebnis nicht zu ertragen war. Wehwehchen des Tages: Die rissige Hornhaut an meinen Fersen. Es gibt hier leider keine Hirschtalg Creme, ich kann die Füße momentan nur mit Babyöl einölen – aber die Risse sind richtig fies. Und meine eine Mandel ist geschwollen – da muss ich jetzt aufpassen, denn unter diesen Hikern geht grade eine sogenannte „Erkältung“ herum. Morgen habe ich jetzt also noch 8 Meilen bis Sierra City – habe mit dem Gedanken gespielt, den Nearo ausfallen zu lassen und direkt weiterzulaufen- aber das wäre undankbar – meine Füße und Knie haben das 25 Meilen Experiment so gut mitgemacht- zudem ist der nächste Abschnitt 6 Tage lange. Daher bleibt es morgen bei dem kurzen Tag. Und vielleicht finde ich etwas um die Fersen zu reparieren.P.S. Neben mir wohnt der Specht. Hoffe Spechte sind nicht nachtaktiv.


2 Gedanken zu “Tag 75: Meile 1161 – 1187

  1. Na hey du, ich dachte du wolltest auf dem Trail nicht kochen? 😉 Weiß noch genau, was du geschrieben hast: ich hab noch nie gekocht, da fang ich auf dem Trail auch nicht an 😋
    Trotzdem toll, was und wie du schreibst. Vielleicht trifft man sich mal auf dem Trail…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s