Sierra City – Tag 76: Meile 1187 – 1195

Der Nearo! Nur faule 8 Meilen heute 😊 Der Bärensack hing heute morgen wieder unversehrt am Baum – das konnte ich schon vom Zelt aussehen. Noch bevor die unbekannten Zeltnachbarn aufgestanden waren, bin ich losgelaufen.

Die Meilen flogen wieder nur so dahin, schon um 9 Uhr morgens habe ich nach 8 Meilen + 1,6 Meilen Umweg das Ortsschild von Sierra City passiert – 225 Einwohner soll der Ort haben. Die kleinen Orte sind perfekt für einen freien Tag: wenig Angebote und alles nah beieinander.

Auf dem Weg in den Ort habe ich etwas gruseliges zu sehen bekommen: Die erste republikanische Wahlwerbung: „TRUMP – Make America Great again“

Zuerst habe ich mein Packet abgeholt – das hatte ich an den Supermarkt geschickt, da dieser unverschämt teuer sein soll und auch ist. Dort habe ich Slippy und Dr. Pineapple wiedergetroffen, die ja auch in der Hütte übernachtet haben – um 11 Uhr macht die Kneipe auf und zeigt das England – Kroatien Spiel.Perfekt! Dann kann ich vorher noch ins Hotel einchecken und duschen und frühstücken.

Im Hotel war keiner da, aber es steckte ein Zettel mit meinem Namen an der Tür – ich kann mir ruhig schon ein Zimmer aussuchen, bezahlen kann ich später – perfekt!

Zu vermieten gibt es nur drei Zimmerchen in einem niedlichen Häuschen – ok die Puppen sind kitschig bis gruselig.

Und sogar ein gutes Buch steht im Regal 😍 Anne weiß, welches 😋

Mein Highlight des Fußball Spiels war die kleine Halbzeit in der Nachspielzeit: Schiri pfeift ab, Spieler bilden einen Kreis. Die Amis: What happened? Oh my god, what’s going on what did I miss? 😂 Alter, es ist nur Pause. Oh….In der Verlängerung bin ich mit dem Co-Piloten ins Café gegangen, da die Bar kein Essen serviert- Nebensaison… dort haben wir den Sherpa getroffen ( hat den Rucksack eins verletzten Hikers den Berg herunter getragen). Es stellte sich heraus, dass der Sherpa mit Easy Company gestern meine Zeltnachbarn waren. Kleine Welt.

Mein kleines Zimmerchen hat einen Balkon, der zum Fluss hinaus geht – nachdem ich mir heute den Bauch vollgeschlagen habe, konnte ich dort auf meiner Liege etwas den Schatten, die Briese und das Internet genießen. Wir sind auf nur 4000ft – so tief verlief der Trail schon lange nicht mehr.

Fürs Abendessen bin ich dann nochmal zum Shop gegangen – Curly Fried mit einem Brombeer-Milchshake.

Dort habe ich dann auch One-Step Martin aus England wieder getroffen. Ansonsten wieder ein komisches Gefühl in jedem Ort wieder neue Leute zu treffen – und nur ganz ganz wenig bekannte. Auf „Adventures of Fish‘n‘Chips“ konnte ich heut aber nachlesen, wo die meisten sind. Halt zurück. Naja zumindest sind 2-3 Leutchen voraus.

Ich werd die nächsten Tage (Do-So) Gas geben – ich möchte im 92 Meilen entfernten Belden Sonntag um 8:00am gerne das Finale sehen. Dies bedeutet: 3x 27 Meilen und 11 Meilen vor 8 Uhr – na gut, vielleicht bin ich zur zweiten Halbzeit da. Oder die zeigen das Spiel gar nicht erst 🧐

Zwei traurige Franzosen wollten von hier aus nach Tahoe trampen – aber leider gibt es so gut wie gar keinen Verkehr, die könnten ne Spielstraße aus den Highway machen.

Kalorien habe ich heute jedenfalls gut aufgefüllt, da werde ich erstmal nichts abnehmen:

    Omelette mit extra Käse und Bacon
    Kaffee mit viel Sahne
    Hamburger mit Bacon und Käse
    Drei Fanta
    Zwei Cola
    Eine Packung Ben und Jerry’s Eiscreme (428g)
    Curly Fries
    Brombeer Milchshake


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s