1000 Meilen‼️ – Tag 65: Meile 995 – 1017

Da wir gestern noch so weit gekommen sind, haben wir uns dazu entschieden heute auch schon rauszulaufen – anstatt Sonntag morgen. Steady ist wie immer früher los, ich dann ne 3/4 Stunde später.

Zum Glück war es heute morgen windig! Wind bedeutet: Keine Moskitos. Nach 1,5 Meilen führte der Weg an dem schönen Dorothy See entlang… hätten die eigentlich auch Dorofee-See nennen können, oder?

Dort habe ich One Step, den Engländer und Mr. Clean wiedergetroffen. Bei einer Flussüberquerung wäre uns der Mr. Clean fast von einem wackeligen Baumstamm gefallen – ich bin wie immer durch den Fluss gelaufen – sehr zum Leidwesen meiner Schuhe, die mittlerweile bestialisch stinken – aber in einer Woche gibt es ja Paar Nr.3.

Nach der Flussüberquerung wartete ein historischer Moment auf uns: Die 1000 Meilen Markierung. Ganz schön weit sind wir schon gelaufen – jetzt fehlen nur noch 1600 😃

Nachdem wir eine Weile durch den Wald gelaufen sind, öffnete sich vor uns eine völlig neue Landschaft: Wüstenähnlich, aber anders als in den ersten Wochen. Immer wieder hat mich die Landschaft an die Rocky Mountains erinnert. Gott – was hatte ich damals immer Angst alleine zu laufen, Abhänge hinunterzustürzen, den Weg zu verlieren, vom Bären gefressen zu werden…

In einigen Zick-Zacks ging es mit leichter Steigung den Sonora Pass hinauf – ich weiß nicht, was alle immer haben – mit macht bergauf laufen Spaß 🙂

Oben angekommen, sahen die Gipfel schon fast Monument Valley- ähnlich aus. Auf dem Gipfel hab ich unsere ganze Tagesplanung über den Haufen geworfen – eigentlich wollten wir nach Kennedy Meadows North – einem kleinen Resort mit einem Laden – aber warum einen halben Tag im Nirgendwo verbringen? Ich möchte eine Stadt! Auf dem Pass gab es Netz – so habe ich eine Unterkunft gebucht und Steady informiert – hoffentlich erhält sie die Nachricht!

Beim Abstieg musste ich nochmal zahlreiche Schneefelder überqueren – und der Trail wand sich unglaublich flach zum Pass hinab.

Kaum war ich unten an der Straße, traf ich auf Leslie, Straight Mikes Frau. Sie musste noch ne Stunde auf die anderen warten. Während wir redeten, hielt schon ein Auto an und fragte, ob ich ne Mitfahrgelegenheit brauche – perfekt!

Bridgeport ist nämlich ca. Eine Stunde vom Trail entfernt – aber so war ich schnellstens im Hotel. Als ich am Abendessen war, kam Steady dazu – hat also letztendlich alles gut geklappt! Hier findet an diesem Wochenende ein Rodeo statt – also ist die ganze Stadt voller Cowboys 👨‍🌾


2 Gedanken zu “1000 Meilen‼️ – Tag 65: Meile 995 – 1017

  1. Du hast Mareike (Woni walks) überholt! Habt ihr euch getroffen?
    Vielen Dank für die schönen Bilder. Sie verschönern mir so häufig meine öde Zugfahrt zur Arbeit! 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s