Casa de Luna ­čîŁ Tag 32: Meile 471 – 478

Heute war ein kurzer sch├Âner Tag. Wir hatten nur 7 Meilen zu wandern, da wir im Casa de Luna, dem Haus des Trail Angels Terry Anderson einen Nearo machen wollten.

Die sieben Meilen hatten wir im Nu abgewandert, an der Stra├če hielt grade Terry, die Wanderer zur├╝ck zum Trail brachte. Wir hatten somit gleich eine Mitfahrgelegenheit zur Casa de Luna.

Hier gibt es einige Regeln zu beachten: Terry einmal umarmen, ein Hawaii Hemd anziehen, Etc.

Alle schw├Ąrmen sehr von diesem Ort – ich war zwischenzeitlich mit den Menschenmassen etwas ├╝berfordert, zudem ist es schon etwas siffig und es liegt sehr sehr sehr viel Gras in der Luft.

Die Zelte konnten wir in einem kleinen sch├Ânen Wald hinter dem Haus aufstellen – dort haben viele PCT Wanderer Steine bemalt und aufgestellt. Da meine Malk├╝nste Etwa auf Vorschulniveau liegen, hab ich lieber nix gemalt – direkt vor meinem Zelt liegt aber ein Stein mit ÔÇ×MoinÔÇť, den Mareike, die andere Hikerin aus Emden bemalt hat.

Mittags sind wir zur Tanke gelaufen, da das Caf├ę im Ort geschlossen hatte. Vor der Tanke haben wir dann erstmal alles Essen vertilgt: Nudelsalat, Eistee, Snickerseis, Apfel , Chipse, Salami, noch ein Snickerseis.

Wir hatten weder gutes WLAN im Casa, noch Handyempfang, das war etwas nervig. Mal sehen, ob man das WLAN vom geschlossen Caf├ę abgreifen kann… Voila – nichtmal Passwort gesichert. So sa├čen wir eine Stunde auf den Steinen vor dem geschlossen Caf├ę und haben das Internet gestohlen.

Zur├╝ck in Casa habe ich ein paar Folgen Netflix geschaut, und so langsam trudelten alle Wanderer ein. Zum Abendessen gab es den PCT ber├╝hmten Tacosalat, anschlie├čend mussten wir alle Tanzen, um unser PCT Bandana zu erhalten.

Am Ende des Abends, kurz vor dem zu Bett gehen gab es eine besondere ├ťberraschung: Goldielocks aka Lucie ist heute doch tats├Ąchlich noch hier eingetrudelt. Dachte ja neulich noch, die w├Ąre drei Tage zur├╝ck. Sie hat dann aber den Zero gestrichen und ordentlich Meilen gelaufen – jetzt sind wir wieder in Reichweite.

Sie hatte auch Neuigkeiten von BlueSky, der wird evtl den kommenden W├╝stenabschnitt aufgrund der Hitze ├╝berspringen – also haben wir in der Sierra vielleicht nochmal wieder die Chance auf den blauen Himmel und den Organizer zu treffen.

Letztendlich war es hier im Casa de Luna also doch ganz sch├Ân – viel zu essen, 3/4 nette Leute, Eis und Soda.

Jetzt ist es schon 22h – um 7h gehts wieder zum Trail, also gute Nacht!! ­čĺĄ


Ein Gedanke zu “Casa de Luna ­čîŁ Tag 32: Meile 471 – 478

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Verbinde mit %s