Date mit dem Bürgermeister – Tag 14: Zero Day in Idyllwild

Vor den Zeros hatte ich am meisten Angst – einen ganzen Tag nur in der Stadt rumlungern?? Aber es gibt immer viel zu tun. Die nächste Etappe hat 93 Meilen, mit zwei Varianten: mit Gipfel des San Jacinto oder ohne. Bin mit noch unsicher welchen Weg ich gehe – eigentlich sollte ich ja noch ein wenig auf mein Knie aufpassen.

93 Meilen. Konservativ mit 15 Meilen/ Tag würde ich früh an Tag 7 in Bog Bear ankommen – will aber keinen 3/4 Tag + einen ganzen freinehmen, daher plane ich an Tag 6 anzukommen. Das letzte Stück hat viel Wasser = weniger Gewicht im Rucksack da kommt man gut voran. Tag zwei wird der Killer – Rucksack voller essen und kein Wasser in 20 Meilen. Zum Glück soll es in den nächsten Tagen nicht heiss werden.

Da das WLAN im Hotel nicht funktioniert, hab ich den Morgen im Café verbracht und geskypt. Gegen Mittag sind Blue Sky und Falko ins Café gestolpert – die PCT Welt ist klein. Als ich meine kaputte Luftmatratze zur Post gebracht hab, traf ich dort Andrea – und wir sind mit Falko und BlueSky Burger essen gegangen 🍔

Die Luftmatratze. Ich bin sehr sauer auf Sack und Pack, da die mir anscheinend eine bereits geflickte Matratze geschickt haben. An der Naht ist eine Stelle die glänzt – ich dachte das wäre die finale Naht. Meine neue Matratze weist so eine Stelle nicht auf. Egal, die alte wird jetzt repariert, mit Sack und Pack werde ich mich rumärgern, wenn ich wieder in Deutschland bin.

Nachmittags hab ich dann das Essen für die nächsten Tage eingekauft – pro Tag sieht es immer so wenig aus aber ich musste bisher echt immer ordentlich gegen den Vorrat anessen.

Im Outdoorladen habe ich mir eine neue Stirnlampe gekauft, da meine alte ja nicht mehr funktioniert- so ein kleiner Ort, so ein kleiner Laden, und wieder genau alle Sachen die wir Hiker brauchen.

Abends hatte ich dann noch die Ehre, den Bürgermeister der Stadt zu treffen. Der freut sich, dass do viele PCT Hiker Idyllwild besuchen und lässt sich gerne von den Hikern streicheln und am Kopf kraulen. Ein guter Bürgermeister ist das – ich hoffe er wird bei der nächsten Präsidentschaftswahl antreten 😃

———

Gleich gehts wieder weiter! Bin grad noch am Frühstücken und fühle mich als wäre ich in Stars Hollows bei den Gilmore Girls. In Idyllwild zelebriert der Ort alle möglichen Feste – Kunstfestival Spagetti-Fundraiser und natürlich die große Geburtstagsfeier des Bürgermeisters (Mayor Max der Golden Retriever). Im Café haben die Leute personalisierte Becher, der Kaffe wird ständig nachgeschenkt. Jeder kennt jeden und überall gibt es kleine niedliche Läden 😃 und John Wayne war sogar auch schon hier – das hätte Opa gefallen


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s