Paradise Valley Café!!! Tag 12: Meile 141 bis 158 + 2 Bonusmeilen

So viel zu meinen kurzen Tagen – kurze 19 Meilen heute. Der Tag hatte zwei Etappen: 141 bis zum Paradise Valley Café bei Meile 152 und anschließend weiter bis zum nächsten Wasser.

Morgens habe ich den Orang-Utan wiedergetroffen – er hat nur zwei Meilen weiter gecampt als ich – also sind alle doch viel näher als ich gedacht hatte.

Mit dem Wasser hatte ich wieder etwas spekuliert – bei Meile 143 und 145 sollte es evtl Wasser geben – allerdings gab es keine aktuellen Updates. So bin ich erstmal ohne Frühstück losgelaufen, um meine Wasservorräte zu schonen. Aber schon der Cache bei Meile 143 war reichlich gefüllt, danke liebe Trailangels ✨

Kurz nach dem Cache habe ich die Muir Woods erreicht – ein kleiner Abschnitt der vom Trail Angel Mary versorgt wird. Wasser, Sonnencreme, eine Bücherei, ein WC, ein BBQ Grill (leider hatte niemand ein Steak dabei). Der PCT überrascht immer wieder.

Ich konnte es kaum noch erwarten, das Café zu erreichen! Hände und Gesicht waschen, Cola, Burger – wahrlich paradiesisch. Aber so schnell sollte ich das Café nicht erreichen – eine faule Schlange (ohne Rassel) versperrte den Weg. Nach 12 Minuten würde ich ungeduldig – mein Stampfen scheint hier niemanden zu interessieren. Hab ein paar kleine Steinchen ins Gebüsch neben der Schlange geworfen – das fand sie gut! Kopf hoch, Zunge raus – auf der Jagd nach meinen Steinchen hat sie den Weg frei gemacht!

An der Straße zum Café kamen keine Autos vorbei und ich zu ungeduldig zu warten – also bin ich die Meile zum Café auch noch gelaufen. Dort gab es dann ein großes Wiedersehen – denn alle nutzen das Café um die Mittagshitze zu überstehen. Einen doppelten Hamburger später war ich sehr zufrieden.

Viele hitchen schon von hier aus nach Idyllwild, da sie keine Lust auf den Umweg haben ( ein Teil des PCT ist nach einem Feuer vor 4 Jahren gesperrt worden).

Ich bin froh, dass ich den Abschnitt gelaufen bin! Es war sehr schön, wie ein Mini-Yosemite mit den Felden und Nadelbäumen.

Das Ziel des Tages war die Wasserquelle bei Meile 158 – und dort gab es genau eine kleine Ecke für mein Zelt – perfekt! Dort gab ich dann noch den Orang-Utan und Dang! Wiedergetroffen, der den Stop in Idyllwild vorgezogen hatte. Als ich eingeschlafen bin, standen schon wieder alle Sterne am Himmel 💖


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s