Back on Trail! Tag 7: Meile 77 bis 91

Ich laufe wieder!!! Eins schonmal vorweg: 14 Meilen, keine Schmerzen!!

Aber von Anfang an: heute morgen gab es erstmal ein leckeres Frühstück im Hotel – für die Gäste waren wir die Attraktion, hatte ein wenig Hollywood Feeling: Are you a PCT Hiker? Really? Molly, hierher! Hier sind PCT Hiker! Oh mein Gott ihr seid PCT Hiker?

Ich wäre nicht überrascht gewesen, wenn die mich nach einem Autogramm gefragt hätten. Gerne wollten die mir auch eine Mitfahrgelegenheit geben – allerdings musste ich in die entgegengesetzte Richtung – also doch wieder selber was suchen.

Heute war es verloren, es hat niemand angehalten. Ich stand genau neben dem Post Office, aber alle Autos fuhren vorbei. Aber irgendwann hält immer jemand an – diesmal Mauricio, ein Ecuadorianer aus Loja. Der hat sich gefreut dass ich seine Heimatstadt schon besucht habe. Er selber arbeitet für ein Pumaschutzprojekt und hat mich erstmal abgefragt wie ich mich bei einer Puma Begegnung verhalten würde – ich hab den Test bestanden. Aber wenn der Puma mich wirklich will, dann nützt mein Zwergenaufstand auch nichts.

Beim Scissors Crossing habe ich zwei neue Hiker getroffen: Heavy mit dem ultraschweren Rucksack und Dang! (Größte Gamaschengrösse bei Dirty Girls). Heavy ist wegen der Hitze zurück geblieben, Dang! Und ich sind weitergelaufen. Dang! War ein guter Wanderkumpane, da er am Knie verletzt ist – so könnten wir gemütlich bei 2mph den PCT entlang laufen. Das war interessant: bei 2mph sind auch nach 15 Meilen meine üblichen Unterfußschmerzen ausgeblieben. Morgen versuche ich das langsame Wandern gleich nochmal.

Die Zeltgelegenheiten beim Wassertank waren ghettoartig überfüllt – zudem keifte meine Lieblingsamerikanerin da wieder lauthals durch die Gegend.

Auf dem Weg zum Wasser haben wir dann noch einen schönen geschützten Spot abseits der Party gefunden. Zum Abendessen gab es Tortilla mit Mayo, Kartoffelpüree, Chipsen, Salami und Käse – da bekommt all you can eat gleich eine ganz andere Bedeutung.

Am Himmel sind jetzt unendlich viele Sterne zu sehen! So schön! Die Venus, der Sirius, Polarstern, Oriongürtel, Castor und Pollux waren als erstes da – jetzt strahlt der ganze Himmel. Wie soll man so denn je wieder in die Zivilisation zurück kehren???


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s