Und ab geht’s! Tag 1: Campo bis Lake Morena (Mile 0-20)

5 Jahre davon geträumt, 2 Jahr das Visum in der Tasche, 6 Monate Vorbereitung. Und dann ist es plötzlich soweit. Bei der Abreise nach China hätte ich neben der Vorfreude eine Heidenangst vor allem, was mich da erwarten könnte. Bei der Abfahrt heute morgen hatte ich nur die Vorfreude – aber ich bin ja nun auch schon oft mit dem Zelt unterwegs gewesen.

Um 6 Uhr morgens sind wir zum Southern Terminus nach Campo gefahren. Am Southern Terminus waren wir die ersten – zusammen mit der Border Patrol. Hab meinen Sombrero- Sonnenhut lieber erst später aufgesetzt, nicht dass die denken, ich wäre über die Mauer geklettert.

Die Amis sind aber ganz lieb zu den illegalen Einwanderern, auf halber Strecke des Trails haben die extra Warnschilder auf Spanisch aufgestellt.

Ein Mitarbeiter von der PCTA hat schon auf uns mit dem Trail-Register gewartet. Ich hoffe sehr, dass ich mich auch im letzten Register in Kanada eintragen werde. Und plötzlich steht man vor dem Southern Terminus Monument, am Start des PCT.

Vor dem Start habe ich noch einen kleinen Umweg zur Mauer gemacht und einmal meine Hand nach Mexiko rübergehalten.

Morgens hatte ich mich erst noch sehr energielos gefühlt- der Jetlag hatte mich in den letzen drei Tagen kaum schlafen lassen. Aber es nützt ja nix, vielleicht könnte ich mittags ein Nickerchen machen. Also, los geht’s!

Die ersten Meilen bin ich mit dem Franzosen gelaufen, und die Meilen flogen nur so dahin – hab damit gerechnet, mit durchschnittlich 2mph zu starten, nach einer Stunde hatten wir aber schon drei geschafft. Natürlich auch, weil die Strecke sehr flach war, später sollte es ja noch steil nach oben gehen. Zudem bin ich froh über meinen leichten Rucksack, ich gehöre schon zu denen, sie sehr leicht unterwegs sind. Aber mit 6 Litern Wasser fühlt er sich trotzdem nicht leicht an 😃

Wie schön es war, wieder draußen unterwegs zu sein! Alles blüht und ist grün und riecht nach Wald (und Staub). Geplant war, von ca.11-16h zu pausieren, um der Hitze an einem schattigen Plätzchen zu entkommen. Um 12 Uhr war es aber immer noch nicht heiss. Mein angepeiltes Tagesziel war Hauser Creek bei Meile 15. Mittags hatte ich aber schon 10 Meilen geschafft und hab mich für gefühlt, die Steigungen sind kaum merkbar, das sah im Höhenprofil viel dramatischer aus. Also andere Taktik: Weiterlaufen mit stündlichen Pausen, damit sich die Beine nicht heimlich überanstrengen. Am Hauser Creek hab ich dann vor dem letzten Stück mit dem größten Anstieg eine Stunde Pause gemacht. Auf dem Weg dorthin gab es allerdings noch eine Wegblockade in Form einer fetten Gopher Snake. Die haben keine Rassel, aber über die rüber steigen hab ich mich auch nicht getraut. Nachdem ich 10 Minuten vor ihr rumgestampft hab ist sie dann endlich ins Gebüsch gekrochen. Ich hatte noch Glück, viele der anderen wurden von Klapperschlangen angefaucht.

Der Anstieg der letzten 5 Meilen war auch halb so wild, 400 Höhenmeter. Die letzten 2 Meilen zum Lake Laguna waren allerdings sehr sehr lang.

Am Lake hat dann die erste Trailmagic ✨ gewartet! Wir wurden mit Burgern, Kartoffelsalat und kalten Getränken empfangen. Der Campground hat sogar eine Dusche, so dass ich ein letztes Mal den Dreck abwaschen konnte. Um 20h bin ich todmüde in mein Zelt gekrochen und hab jetzt bis 4 Uhr geschlafen – gut! Mein Zelt ist mit Raureif überzogen, aber mir ist die ganze Nacht warm gewesen.

Mal schauen wie weit mich die Füße heute tragen – Muskelkater hab ich nur am Oberschenkel unter der Hüfte – ansonsten war das Hamburger Fitnessprogramm anscheinend eine gute Vorbereitung.


2 Gedanken zu “Und ab geht’s! Tag 1: Campo bis Lake Morena (Mile 0-20)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s