24h in Uruguay 🇺🇾

Von Buenos Aires aus bin ich mit der Fähre rüber nach Uruguay gefahren. Buenos Aires war so schön, so sonnig… in Uruguay war es kalt, grau und regnerisch.


Allerdings waren alle Straßen gesperrt, da hier Sonntags immer ein großes Trommel-Samba-Fest stattfindet. Diesen Sonntag war es besonders groß und süßlichem Qualm begleitet, der nicht von Räucherstäbchen kam – an diesem Sonntag wurde der Verkauf von Marihuana legalisiert.

Einmal zum Hafen heruntergelaufen, dort Stand ein riesiges Hamburg Süd Containerschiff mit etlichen roten und weißen Containern. Hamburg ist hier überall 😀


Natürlich gab es auch wieder Denkmäler, bestimmt wieder irgendwas mit der Unabhängigkeit. 


Alle Länder sind so stolz auf die Unabhängigkeit… aber so richtig viel daraus gemacht hat irgendwie kein lateinamerikanisches Land… alles sind immer noch Urerzeugerländer der ersten Stufe… schlechte Gehälter, viel Armut, instabile Wirtschaft, Korruption und Vetternwirtschaft. Aber zumindest unabhängig 😉


Die Stadt ist direkt am Meer gelegen (Klar, sonst wären da ja auch keine Containerschiffe) – ein bißchen hat mich das Meer an die Knock erinnert, da waren auch viele am Angeln…hab aber keine Aale gesichtet.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s