San Telmo Market

Den Stadtteil San Telmo kenne ich schon aus meinem Spanisch-Buch „Un Yankee en Buenos Aires“. In dem Buch ist ein New Yorker nach BA gezogen und ihm hat besonders der Stadtteil San Telmo gefallen, mit dem Platz, auf dem sich die jungen Leute treffen, umgeben von Bars an dem Sonntags ein Straßenmarkt stattfindet.


Genauso ist es🙂 Viele kleine alte Häuser mit schönen Laternen, etliche kleine Bars und Restaurants, alles mit der alten Schrift, die mich immer an einen Zirkus erinnert. Einige der Bars und Restaurants sind schon steinalt, so wurde „El Federal“ schon 1864 gegründet, die abgelaufenen Fliesen in der Bar sollen noch die echten von damals sein – das glaub ich wohl., so wie die aussehen 😉


Jeden Sonntag gibt es in San Telmo Buenos Aires‘ größten Straßenmarkt, mit allem möglichen Quatsch, von Antiquitäten über alte Comics bis hin zu Schmuck und Räucherstäbchen – halt alles was man so braucht. Oder eigentlich nicht braucht und trotzdem kauft.


Ganz wichtig ist hier natürlich das Mate Equipment: Thermoskanne, Becher und Strohhalmlöffel. Der Renner sind Rucksäcke, in denen man sein ganzes Equipment professionell verstauen kann, damit man jederzeit seinen Mate Tee trinken kann.


Sogar uralte Trensen und Steigbügel gibt es hier, aber ich glaube, die Gebisse wollen wir lieber keinem Pferdchen in den Mund stecken…

Auch in den kleinen Läden gibt es allerhand Unfug: Weltkugeln mit Einhörnern, alte Retro-Taschen diverser Airlines, XXL- Playmobil Figuren. Oder vielleicht haben die jetzt Riesen herausgegeben, das weiß ich natürlich nicht so genau.



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s