Ultra Low Budget

Hab mich hier im Café mit einer der Insulanerinnen angefreundet, gestern gab es dort nämlich mal wieder eine Begegnung mit der Unfreundlichen Art, den Ultra-Lowbudget-Backpackern. 

In den billigsten Absteigen wohnen, dann ins Café marschieren und nach dem Wifi Passwort fragen, ohne was zu bestellen. „Aber ich habe heute morgen doch schon was bestellt?“ „Ja,“ sagte die Bedienung, „einen Kaffee und dann drei Stunden das Internet benutzt.“ 
Das Café hat nur drei kleine Tische. Und ein Kaffee kostet 0,70€. Man kann von den Tischen aus ins sporadisch eingerichtete Haus luren. Da gibt’s keine Stühle, daher sitzt die Familie meist draußen auf der Treppe. Aber wir Reisenden sind ja arm.

 


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s