Darinia’s Kitchen

Ich schreibe im Moment ziemlich viel ├╝bers Essen. Aber ich kann nicht anders. Au├čerdem bin ich auf ner Insel, ich schlafe, esse, tauche und geh zum Strand, das wars. 

Heute hatte ich eines der besten Abendessen meines Trips – nat├╝rlich mal wieder dank Johanna’s Empfehlung.

Zehn Minuten abseits der Gringo-Bars findet man die kleine K├╝che „Darinia’s“. Auf dem Weg dorthin begegnet einem kein Tourist, hier ist das echt Inselleben. Menschen singen in der Kirche (fr├Âhlich wie Gospel), Kinder spielen auf der Stra├če, Frauen verkaufen Kokosnussbrot in ihren H├Ąusern.Es gibt einen Tisch und ein paar St├╝hle, von denen aus man Darinia in der K├╝che beim Kochen sehen kann. Sie wirbelt in der K├╝che herum, kocht und singt, es riecht so gut dass ich hoffe, dass es mein Essen ist, das dort so gut riecht.


Aber hey, ich bin ja die Einzige – Darina kocht an diesem Tag nur f├╝r mich. Etwas asiatisch gew├╝rzte Shrimps (ist wie mit dem Wein, ich kann essen nicht angemessen blumig beschreiben), Snapper mit Kr├Ąuterkruste und Basilikum, Gem├╝se und Salat. Ich esse ganz langsam. Ich m├Âchte nicht, dass es vorbei ist. Wie gut frisches Basilikum schmeckt, wie w├╝rzig frischer Rucola ist! 


Manchmal lohnt es sich echt, ein paar Euros mehr auszugeben und was k├Âstliches zu Essen, nicht einfach nur billig satt zu werden.

Warum ich der einzige Gast bin an dem Abend will mir nicht in den Kopf…auf dem R├╝ckweg zu meiner H├╝tte sehe oh Dutzende Touristen in den Bars mit Bier, Cocktail und Pommes. Hier sind die also. 

Was f├╝r ein langweiliger Spie├čer ich doch geworden bin.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Verbinde mit %s