Guatemaltekisches Hochland

Heute bin ich mit dem Chickenbus nach Nebaj in den Norden gefahren – diesmal gab es sogar ganze Körbe mit Hühnern die auf dem Dach festgezurrt wurden.


In den kleinen Orten, an denen wir vorbeikommen sind war heute Vormittag überall Wochenmarkt auf der Straße.


Die Runzelomas waren am Frühstück zubereiten – immer wieder Eier, Reis und Bohnen….


Das Ziel des Busses ist die kleine 20.000 Einwohnerstadt Nebaj im guatemaltekischen Hochland. Hier ist es Tradition, dass sich die Frauen bunte Wollpommel in die Haare flechten. 


Sowieso läuft eigentlich fast jeder mit ner Tracht rum…aber ich heller Mensch tanze hier ja eh vollkommen aus der Reise.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s