Los Toboganes

Eigentlich wollte ich heute hoch zu einem Mirador…allerdings ist der gestrige Tag wohl doch nicht ganz spurlos an meinem Fuß vorbeigegangen, zudem war der Himmel heute morgen ganz grau was wohl bedeutet, dass das Regenwetter eher als geplant zurückgekommen ist.

Daher habe ich heute mal was ungewöhnliches gemacht: ausgeschlafen, spät gegessen, eine kleine Wanderung gemacht und gelesen.

Gelaufen bin ich heute zu den Toboganes, das ist ein breiter Wasserfall aus vielen kleinen Wasserfällen. Um dorthin zu gelangen, musste ich einen ca. 20m breiten Fluss mit knietiefem, eiskaltem Wasser durchqueren… zumindest läuft die Durchblutung im Fuß jetzt auch Hochtouren 😉
Um zurück zum Camp zu kommen, musste ich wieder die Seilbahn benutzen. Bisher hat mir immer jemand dabei geholfen, morgen früh um 7 wird aber wohl noch keiner wach sein, deswegen wollte ich das heute schonmal ohne Gepäck alleine ausprobieren. Kann ich vergessen, bergauf ist super anstrengend, zudem hängt das Seil dann auch noch immer höher. Da muss der Camping-Heini wohl früh aufstehen um mir zu helfen, nützt ja nix. 
Jetzt regnet es draußen, die lauten Leute sind wandern, ich liege gemütlich im Zelt und lese meine Bücher, E-Book Reader sei Dank 😊Allerdings gehen die Nahrungsmittel…na gut hauptsächlich die Schlickersachen so langsam zur Neige…hab aber noch Couscous, Instantnudeln und Haferflocken für 2 Tage…ob es wohl schmeckt wenn man das alles vermischt?!….


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s