Termas Las Ponzones – Hot Springs

Erster Weihnachtsfeiertag! Regen! Überall tote Hose! Daher sind wir heute mal zu den heißen Quellen gefahren. Auf dem Weg dorthin sind wir an einem kleinen Feuer vorbeigekommen – kurz dachte ich, es wäre Ostern. 
Da alle Weihnachten gefeiert haben, waren die heißen Quellen zum Glück nicht voll. Waren die bisher schönsten heißen Quellen, halb im Wald, neben dem Fluss mit Steinbecken. War schön, etwas viel ausruhen…aber morgen soll das Wetter wieder besser sein, dann gibt’s wieder Berg.Heute morgen hatten wir übrigens noch ein Erdbeben, plötzlich hat die Hütte gewackelt. Ganz schön gruselig, aber die Chilenen haben das hier gar nicht so ernst genommen. War dann aber wohl doch ein sehr starkes Beben, 7.7, nur halt ein paar Hundert Kilometer von uns entfernt, zum Glück ist nichts passiert, und die Tsunami Warnung wurde auch wieder aufgehoben. Für den Tsunami sind wir hier im Landesinneren aber eh zu weit weg gewesen, ein Glück! 

Hab übrigens noch ein paar Pferdebilder geschickt bekommt 😊


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s