Frö-höliche Weihnacht – überall 🎅🏻

 Über Nacht ist hier die Weihnachtsstimmung angekommen! Der Himmel ist grau, es gießt wie aus Kübeln und ist ziemlich windig – genau wie zu Hause 😁Hab mal nachgerechnet, ist der erste Regentag seitdem ich hier bin – war 164 Tage regenfrei. Je weiter es nach Süden geht, umso regnerischer wird es wohl werden.

Gestern Nachmittag haben wir einen kleinen Weihnachtsausritt zu einem Wasserfall gemacht – war etwas lahm, nur Schritt aber ich wollte auch nicht wieder gleich nach wildem Galopp fragen – zumal das Pferdchen dem Teufel aus Tupiza ziemlich ähnlich sah. Der Wasserfall war schon hübsch, der Weg dorthin sah aus wie im Dschungel, der Wasserfall stürzt 80m in die Tiefe, das Wasser kommt vom Gletscher auf dem Villarica Vulkan. 

Das Mädel mit dem ich dort war musste allerdings anmerken, dass die Iguazu-Wasserfälle beeindruckender waren. Da wäre ich von alleine nicht drauf gekommen. Jede Erfahrung kann halt nicht die vorigen übertrumpfen, deswegen ist es ja Quatsch alles zu vergleichen. Und wer das Nonplusultra schon gesehen hat und für wen weniger langweilig und enttäuschend ist, der kann dann ja zu Hause bleiben weil man eh schon alles erlebt hat.

Gestern Abend war dann mal wieder ein sehr unweihnachtliches Weihnachtsfest…war jetzt das 5. Mal dass ich nicht zu Hause war, ich brauch das aber auch nicht so wirklich. Im Hostel kochen alle genauso schlecht und billig wie ich. Hatte noch Nudeln vom Vortag, zakk. Wir haben auch alle den gleichen billigen Wein gekauft, nur in unterschiedlichen Flaschengrößen… ich hatte nur ne kleine Flasche für ein, zwei Gläder; der Spanier hat gleich ne 1.5 Liter Flasche aufgetischt. 

Nordamerikaner sind schon ein lustiges und sehr indirektes Völkchen. Das Mädel aus Kanada, die ich noch aus Galápagos kenne, hat sich versehentlich eine Blutwurst gekauft. Nach dem Essen habe ich sie gefragt, wie es geschmeckt hat. Antwort: ich habe fast alles aufgegessen. Ja aber wie hat es denn geschmeckt? Es war…interessant. Ja aber wie hat es denn Geschmeckt? Ja…also…es hat überhaupt nicht geschmeckt, die Wurst war eklig. Das war ein langer Weg zur Wahrheit, dabei ging es nur um die Wurst 😀

Und der Weihnachtsmann ist das gewesen!!! Wie schon geschrieben hatte ich ja den Verlust meines Taschenmessers zu beklagen. Hier im Ort gibt es zwar einen Victorinox-Shop, aber die Messer sind doppelt so teuer wie zu Hause, und es gibt keins mit der richtigen Toolselektion. In einem anderen Geschäft habe ich ein günstiges ausprobiert…das Messer konnte nichtmal Papier schneiden – vielleicht war es nur zur Zierde gedacht. Gestern war ich dann noch in einem Angelgeschäft – dort habe ich dann ein nicht zu teueres Messer gefunden, das alle meine Tools hat…plus drei Tools um Haken zu lösen und Fische auszunehmen, wer weiß vielleicht muss ich ja mal was angeln gehen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s