Street Art in Santiago

Ich bin mir ja immer nicht so ganz sicher, wo sich die Grenze zwischen Kunst und Schmiererei befindet. Mein kleines Viertel in dem ich mich wohne, Barrio Brasil, ist jedenfalls entweder ein riesengroßes Kunstwerk oder ein sehr lumpiges Viertel – denn in jeder Straße, in jedem Block wurde irgendwo eine Wand angesprüht.

Heute bin ich eigentlich den ganzen Vormittag nur durch das Viertel gelaufen und habe jeden Quatsch fotografiert – vom Sündenfall bis zu den Dumb-Ways-To-Die Figuren…und ein Flamingo darf natürlich niemals fehlen!

Ich weiß nicht, ob ich mich über die Bilder freuen würde, wenn es mein Haus / meine Haustür wäre, die abgesprüht ist, aber zum durchlaufen ist es auf jeden Fall ziemlich abwechslungsreich da es an jeder Ecke was zu entdecken gibt 😊

Zwei Wände sind im Künstlerviertel „Bellas Artes“ an die Wand direkt bei der U-Bahn gesprüht, hierbei muss es sich dann ja wohl um Kunst handeln.

Am Besten gefallen mir aber die heruntergekommen Häuser die ein wenigangekrakelt worden sind.

 

Stop Smoking!

Alles mögliche…von Regina Regenbogen über Alice im Wunderland…auch die letzten Indianer sind dabei…


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s