November – der düstere Monat

Zuhause in Deutschland ist der November immer der Monat, in dem die Tage anfangen so richtig kürzer zu werden. Hier ist es neutral (am Äquator) und je südlicher man kommt, so länger werden die Tage jetzt, die Jahreszeiten sind hier schließlich umgedreht.

Trotzdem ist der November etwas duster…zuerst das falsche Essen auf der Isla de Sol, dann der Unfall mit dem dummen Gaul – das wird noch Wochen dauern bis ich wieder richtig laufen kann, bis dahin gibt es lustige entzündungshemmende Infusionen in baufälligen Krankenhäusern – aber nem geschenkten Gaul soll man ja nicht ins Maul schauen, immerhin übernimmt die ecuadorianische Regierung alle Arztkosten.

 So langsam wird die Stimmung aber Grenzwertig…ich hatte jetzt seit zwei Wochen keine Auslauf, in den letzten drei Tagen bin ich nicht mal mehr spazieren gegangen – meine alten Arbeitskollegen wissen nur zu gut, wie sich das auf die Laune auswirkt 😉 Aber ich hoffe, dass ich zur Belohnung für das ganze Schonen ne schnelle Heilung bekomme. Solange sitze ich herum…in Cafés, Restaurants, am Strand, auf dem Balkon, im Zimmer und auf jeder verfügbaren Bank, um den blöden Fuß auszuruhen. Um in Patagonien trekken zu können, muss ich jetzt einen Monat länger bleiben…aber Chile und Argentinien sind so teuer, das passt nicht ins Budget. Und Reisen macht auch nur Spaß, wenn man die neuen Orte erkunden kann – wenn man nur ein paar hundert Meter laufen kann, ist das nix. Ich suche mir daher jetzt nen Volunteering Job, um die invalide Zeit möglichst sparsam zu überbrücken und dabei am Besten noch mehr Spanisch zu lernen. Eine kleine Pause ist vielleicht auch ganz gut – wozu auch immer. Allerdings musste ich feststellen, dass ich kaum alltagstaugliche Fähigkeiten hab…die suchen Leute die kochen können, putzen oder auf Kinder aufpassen. Schöne Exceltabellen sind nicht gefragt. Bin mal gespannt wo ich Ende.

Aber auch wenn so einiges schief gelaufen ist, war der November auch der lustigste Monat, zwischendurch mal nicht alleine reisen ist doch ganz schön gewesen…daher ist der November nicht mehr ganz so schwarz – eher dunkelweiß 😉
Achja und während ich das schreibe kommt meine Pizza…ich will etwas Oregano draufstreuen, doch irgendein Scherzkeks hat den Deckel nicht zugeschraubt, jetzt habe ich nen Gewürzberg auf meiner Pizza…aber auch den kann man abschütteln.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s