Piura – Back in Peru

Nach einer langen 8-stündigen Busfahrt bin ich wieder in Peru angekommen! Der Bus hat echt jeden einzelnen Fahrgast vor der Haustür abgeholt und wieder rausgelassen 😉

Dafür hat er an der Grenzbrücke auf uns Ausländer gewartet, bis wir mit der Immigration fertig waren. Bin ganz happy, hab noch 27 Tage in Ecuador zur Verfügung – ist halt das einzige Land das hier sehr streng ist mit den Aufenthalten. 

Piura, die nächst größere Stadt nach der Grenze ist nur ein kleines Wüstenkaff, aber komischerweise gibt es hier zwei ausgezeichnete Bäckereien – immer da wo man es nicht erwartet 😁 So, jetzt gibt’s noch nen Schokoball zum Nachtisch 😬

So ganz wohl fühl ich mich hier aber nicht, die Menschen (Taxifahrer, Verkäufer, x-beliebige Typen auf der Straße) sind hier echt aufdringlich, da war Ecuador echt charmanter…aber wir sind hier halt auf dem Land.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s